Nutze Virtual Reality in der Kinder- und Teenhypnose

HypnoKids® IGC ist die schnelle Verbindung zu Kindern und Teens

Unsere virtuelle Welt des Inner Golden Centers, in der sich die Kinder und Teens bewegen können, sorgt für einen sofortigen Rapport. So verlaufen die Sitzungen spielerisch einfach.

Voraussetzungen

Was du brauchst, um HypnoKids VR App in deiner Praxis zu verwenden, ist

die Ausbildung HypnoKids (online oder in Präsenz)

Meta Quest2 oder höher (VR Brille). Die kaufst du selbständig.

Account bei Meta (Oculus), um die App herunterladen zu können

Das HypnoKids® Inner Golden Center:

Das IGC ist eine warme, angenehm sichere Fantasiewelt, die trotzdem viel mit unserer realen Welt zu tun hat.
Schon beim ersten Blick in dieses 3D „Kinderbuch“, sind die Kinder und Jugendlichen sofort verzaubert.
die virtuelle Welt umgibt die Kinder komplett und es gibt Vieles zu entdecken
große Erklärungen sind nicht notwendig, da wir mit den Kindern in diese Welt eintauchen und gemeinsam erleben
es stehen verschiedene “Räume” zur Verfügung, aus denen wir auswählen können, welche zum Kind oder Teen passen
es kann eine richtige Reise – vom Trauma zur Auflösung – im IGC mit dem Kind gemacht werden
durch den Einsatz der HypnoKids® IGC öffnen wir dem Kind auf magische Weise die Tür zu seinen Emotionen
die innere Heilung kann so auf ganz natürliche Weise geschehen

Das HypnoKids® Inner Golden Center öffnet die Tür zur inneren Heilung

Das HypnoKids® IGC baut eine schnelle Verbindung zur emotionalen Welt von Kindern und Teens auf. Vorhandene emotionale Hindernisse verschwinden auf der Reise durch die wunderbare, virtuelle Welt. Auch Erwachsene profitieren von diesem starken therapeutischen Werkzeug: adoptierte Erwachsene, Flüchtlinge, Menschen, die Missbrauch erlitten haben (psychisch und physisch) können ihre Traumata loslassen.

Jetzt loslegen

Für CHF 899.-

Du kaufst hier unsere App. Die VR Brille besorgst du dir bitte selbständig.
Der Preis wird automatisch zum jeweiligen Tageskurs in deine Währung umgerechnet. Du musst kein PayPal Konto haben, um zu bezahlen.

Sie nutzen HypnoKids® Inner Golden Center bereits

Kundenstimmen

Ich nutze seit mehreren Jahren die VR-Brille um bereits im Vorgespräch mit Kindern und Jugendlichen eine Verbindung zu schaffen, in der wir gemeinsam die unterschiedlichsten Themen der Kinder mit Hypnose zu lösen.

Bei ganz kleinen Kindern kann bereits mit der VR-Brille, ganz spielerisch therapiert werden. Gemeinsam tauchen wir in diese zauberhaft programmierte und animierte Welt des IGC ein und gehen ganz spielerisch auf die Suche nach der Lösung für das Problem.

Für Kinder ab ca. Schulalter verwende ich die VR-Brille in jedem Vorgespräch, einerseits um eine Verbindung zu schaffen und um zu zeigen, welche wunderschöne Welt sie während der Hypnose mit mir erwarten wird. Im Anschluss an die Brille kann viel einfacher die Hypnose stattfinden und die Kinder haben schon eine Vorstellung, wie es im IGC ungefähr aussehen kann. Die Kinder sind auch immer begeistert und fragen oft beim 2. Termin nochmal nach einem kurzen „Ausflug“ mit der Brille, einfach, weil es so toll ist.

Auch bei Teens nutze ich die VR-Brille um Ihnen vor der Hypnose zu zeigen, wie sie sich diese Welt vorstellen können. Auch die ganz „coolen“ kann man trotz ihrer Coolness so aus der Reserve locken und einen ganz entspannten Beginn für die Sitzung schaffen.

Ich kann mir meine Arbeit mit Kindern ohne den Einsatz der Brille nicht mehr vorstellen, da auch schüchterne oder etwas abwartende Kinder ganz leicht zu begeistern sind. Von mir gibt es eine 100% Weiterempfehlung. Danke an das super Entwickler*innen Team ❤️

Sonja Hartmann

von inHYPNOSE

Seit 2019 habe ich die Hypnokids VR Brille und nutze sie – je nach aktuellen Themen und Klienten mal mehr und mal weniger.
Die Bilder in der Brille sind wunderschön gestaltet und faszinieren alle Altersstufen vom Kind bis hin zu den Erwachsenen.
Die Brille ist eine tolle Unterstützung für den Hypnoseprozess und kann punktuell ebenso eingesetzt werden wie für mehrere Sitzungsblöcke.
Das finde ich Klasse, denn nicht alle Klienten benötigen die visuelle Unterstützung der Brille. Doch für manche ist es der Eisbrecher schlechthin.
Spannenderweise können gerade zappelige und unkonzentrierte Kinder oft problemlos in die vorgegebene VR-Welt eintauchen und so über längere Zeit bei der Sache bleiben. Das erleichtert die gemeinsame Arbeit enorm 🙂

Ruth Röthlisberger

HypnoBox-Kids, Schweiz

Seit ich die VR-Brille mit dem HypnoKids-Programm habe, kommt sie praktisch bei jedem Vorgespräch zum Einsatz, um die einzelnen Stationen der Hypnose zu erklären.
Jedes Mal ist der Wow-Effekt garantiert und die Kinder sind voller Vorfreude auf ihr eigenes Inneres Goldenes Zentrum. So ist es nur noch ein kleiner Schritt, um in die Phantasiewelt der Kinder abzutauchen.
In Folgesitzungen benutze ich die VR-Brille ab und zu, um mit den weiteren Tools, wie dem Lagerfeuer oder der Funktionsweise der Alarmzentrale des Hirns, zu arbeiten.
Das Strahlen der Kids ist immer ein Highlight!

Ramona Holdener

Holdener Hypnose, Luzern

Hol dir das HypnoKids® IGC, um in deiner Praxis durchzustarten

Bewege dich auf dem modernsten und neuesten Stand der Technik, denn damit unterscheidest du dich von deiner Konkurrenz. Nutze die Magie der virtuellen Welt!

Gibt es Unklarheiten?

FAQ

Ab welchem Alter kann ich die VR Brille einsetzen?

Ab einem Alter von 4-5 Jahren kannst du die Brille einsetzen. Achte nur darauf, dass die Linsen in der Brille weiter nach „innen“ schauen, sonst sieht das Kind nichts (siehe Installations-Guide).

Wann setze ich HypnoKids® VR ein?

Nach dem Kennenlerngespräch fragst du das Kind einfach, ob es sich etwas Tolles in der Brille anschauen möchte. Und dann geht es schon los! Du erklärst das IGC, während sich das Kind umschaut. Nach unserer Erfahrung hat das bisher noch kein Kind abgelehnt.

Kann ich sehen, was das Kind / Teen sieht?

Ja, wenn du auf dein Handy „streamst“. Wie das geht, zeigt dir unser Installations-Guide. Wenn du dich aber gut mit dem IGC auskennst, ist das nicht unbedingt notwendig.

Wie kommuniziere ich mit dem Kind / Teen, wenn es die Brille auf hat?

Ganz einfach. Lass das Kind beschreiben, was es sieht, wie es sich fühlt und leite es durch das IGC. Es ist, als ob sich das Kind in einer 3D Geschichte bewegen kann. Details dazu gibt es in unserem visuellen Guide.

Worauf muss ich besonders achten, wenn ich HypnoKids® VR in der Praxis benutze?

Das Kind / der Teen ist sehr häufig sofort in einer mittleren Trance. Das Tor zum Unterbewusstsein ist weit offen. Achte auf deine Worte, sprich altersgerecht mit dem Kind, nutze die Gelegenheit für positive Suggestionen.

Sind die unterschiedlichen Räume verschiedenen Themen oder Problemen der Kinder / Teens zugeordnet?

Ja und nein. Das Treehole und der Bubble Room sind meist für kleine Kinder geeignet, der Rest ist ab dem Schulkindalter nutzbar. Die Räume kannst du unabhängig von der Thematik benutzen. Lass dich von deiner Intuition leiten.

Muss ich mich selbst im IGC gut auskennen?

Aber ja! Nur so kannst du eine sinnvolle Raumauswahl für das Kind / den Teen auswählen und es professionell begleiten.

Kann ich das Kind / den Teen mit der Brille vor den Augen hypnotisieren?

Das Kind / Teen ist bereits in Trance, sobald es sich im IGC befindet. Du musst zusätzlich nichts weiter machen.

Führe ich die Problembehandlung durch, während das Kind / Teen die Brille auf hat?

Das geht, ist aber nicht nötig. Lass das Kind die Augen schließen und nimm dann die Brille ab. Jetzt arbeitest du ganz normal weiter.

Ist die Brille für das Kind / Teen nicht zu unbequem?

Wenn du dem Kind die Brille gut anpasst (siehe Installations-Guide), ist das kein Problem.

Wie lange lasse ich dem Kind / Teen die Brille auf?

So lange, bis es alles aufgenommen hat, was es braucht, um weiterarbeiten zu können. Das kann durchaus eine Weile dauern.

Ersetzt das HypnoKids® VR die eigentliche Therapie des Kindes / Teens?

Nein. Das integrierte 3D IGC unterstützt das Kind in seiner Vorstellung. Es kann das IGC direkt erleben. So musst du nichts mehr umständlich erklären. Die Arbeit und die Kommunikation zwischen euch wird leichter und deutlich schneller.

Kann ich die Brille auch bei Erwachsenen einsetzen?

Selbstverständlich. Schließlich sind Erwachsene auch nur große Kinder! Wir nutzen das VR gerne bei sehr „verkopften” Klienten, denn ihr Unterbewusstsein reagiert sofort auf diese wunderbare 3D Welt.

Worauf muss ich noch achten, wenn ich mit dem HypnoKids® VR arbeiten möchte?

Das Kind / Teen sollte sicher sitzen, am besten schon im Hypnosesessel. Für die Brille gibt es ein paar Punkte, die immer gecheckt werden sollten. Aufladung der Brille und der Controller. Wenn du streamen möchtest, müssen Brille und Handy im gleichen WLAN Netz sein (siehe Installations-Guide.)

© 2023 Barbara Scholl | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung